Erolzheimer Faustballer holen sich Tabellenführung in der Landesliga

Mit 3 Derbysiegen gegen Amendingen, Burlafingen und Tannheim am Heimspieltag vergangenen Sonntag übernahmen die Erolzheimer die Tabellenführung in der Landesliga Süd.

Alle 7 eingesetzten Spieler überzeugten mit einer sehr guten mentalen Einstellung und leidenschaftlicher Einsatzbereitschaft. „Wir wollten unbedingt vor heimischem Publikum die prestigeträchtigen Derbys gewinnen und haben uns hierfür sehr gut eingestellt. Das war eine tolle Teamleistung und jeder hat für den anderen gekämpft. Wir haben immer an den Sieg geglaubt und haben uns bei Rückständen nicht aus der Ruhe bringen lassen“, so beschreibt Spielführer Timo Spehr das Erfolgsrezept.“Wir wussten, dass wir jederzeit die Chance haben eigene herausgespielte Punkte zu erzielen.

Vor allem im Spiel gegen Tannheim mussten die Erolzheimer alles reinhängen. Nach einem Satzrückstand folgten zwei sehr hart umkämpfte Sätze auf sehr gutem Niveau. Mit guter Unterstützung vom Heimpublikum gelang es hauchdünn in beiden Sätzen die Nase vorn zu behalten.

Jetzt gilt es nächste Woche in München nachzulegen. Hier stehen jeweils zwei Partien gegen Rosenheim 2 und den Gastgeber von der Allianz München an. Der letzte Spieltag findet dann wieder in Erolzheim am 19.01.2020 statt.

Es spielten: Jan Spehr, Timo Spehr, Alexander Wirth, Jürgen Föhr, Jonas Scherf, Thomas Prestel, Jörg Jansen

Die Spiele im Überblick mit Erolzheimer Beteiligung

SVE – SV Amendingen 2:0 (11:3/11:8)

SVE  – FC Burlafingen 2:0 (11:6/11:5)

SVE – SV Tannheim 2:1 (7:11/ 11:5/11:9)

Aktuelle Tabelle

    Punkte
1. SV Erolzheim 12:2
2. MTV Rosenheim 2 10:4
3. TSV Unterpfaffenhofen 2 8:6
4. SVW Burghausen 8:6
5. FC Burlafingen 6:8
6. SV Tannheim 4:10
7. SV Amendingen 4:10
8. SV WB Allianz München 4:10