Erolzheimer Landesligisten bauen Tabellenführung aus

Letzten Sonntag gewannen die Erolzheimer Faustballer in München drei ihrer vier Spiele. Mit dieser positiven Bilanz konnte die Tabellenführung sogar ausgebaut werden. Lediglich in einem Spiel gegen Rosenheim hatte man das Nachsehen und verlor umkämpft in zwei Sätzen. In den anderen Spielen reichte eine souveräne und abgeklärte Spielweise zum Punktgewinn. Erfreulich war auch die Tatsache, dass der SV Tannheim dem Verfolger Rosenheim 2 Punkte abnahm und somit den Erolzheimern Luft im Meisterschaftsrennen verschaffte.

„Wir haben alle schon besseren Faustball gespielt und auch von vielen gegnerischen Fehlern profitiert. Dennoch waren die Siege völlig verdient und gekonnt raus gespielt. Wir haben wenig zugelassen und stehen zu Recht an der Tabellenspitze“, bringt es Abwehrspieler Manuel Zeiler auf den Punkt.

Der letzte Spieltag findet in Erolzheim am 19.01.2020 statt. Spielbeginn 10 Uhr. In drei Derbypartien gegen Amendingen, Tannheim und Burlafingen wollen die Erolzheimer die Meisterschaft vor heimischem Publikum perfekt machen.

Es spielten: Jan Spehr, Timo Spehr, Alexander Wirth, Jürgen Föhr, Jonas Scherf, Manuel Zeiler

Die Spiele im Überblick mit Erolzheimer Beteiligung

SVE – SV WB Allianz München 2:0 (11:9/11:9)

SVE  – MTV Rosenheim 2 0:2 (8:11/10:12)

SVE – SV WB Allianz München 2:0 (11:7/11:4)

SVE –  MTV Rosenheim 2 2:0 (11:8/11:5)

Aktuelle Tabelle

    Punkte
1. SV Erolzheim 18:4
2. TSV Unterpfaffenhofen 2 16:6
3. SVW Burghausen 14:8
4. MTV Rosenheim 2 14:8
5. SV Tannheim 10:12
6. FC Burlafingen 8:14
7. SV Amendingen 4:18
8. SV WB Allianz München 4:18